Adaption

Die Adaption stellt die letzte Phase der medizinischen Rehabilitation (geschlossener Bereich) dar. Zu den Zielsetzungen gehören die Prüfung der eigenen Stabilität sowie der angestrebten Perspektiven bei sich sukzessive erweiternder Eigenverantwortung.

Das angestrebte Ergebnis dieser Rehabilitationsphase ist eine möglichst umfassende berufliche und soziale Teilhabe. Die Rehabilitationsinhalte sind auf die zunehmend eigenständige Lebensgestaltung ausgerichtet. Sie beinhalten:

      • Die Gestaltung von eigenaktiver Freizeit und Aufnahme von sozialen Kontakten außerhalb des therapeutischen Rahmens
      • Die fortgesetzte Familien- Paar- und Einzeltherapie bei entsprechender Indikation
      • Training und Erledigung üblicher Aktivitäten des Alltags
      • Arbeitserprobungen
      • Vermittlung in kooperierende Werkstätten für behinderte Menschen